Instron

Modernisierung einer hydraulischen INSTRON 1251 Prüfmaschine 

 

Typ: 
Instron 1251
Anwendung:
Druckversuche für Raumfahrzeuge
Umrüstung:
EDC100 Elektronik mit 4ETF Messkarten, WIN MTPC-Software für die Auswertung
Besonderheiten: 
Neue Sicherheitsschütze für das Hydraulikaggregat.

 

Diese INSTRON 1251 Prüfmaschine ist für lange Wege mit einem spindelgetriebenen Querhaupt ausgerüstet. Für kurze dynamische Wege besitzt sie einen Hydraulikzylinder.

Auf der Maschine werden nur noch statische Versuche durchgeführt, deshalb wird der Zylinder bei Prüfbeginn in eine definierte Endlage gefahren.

Der Kunde benötigte neben den üblichen Maschinensignalen wie Weg, Kraft und Dehnung zusätzlich Informationen von DMS, die auf seine Probe geklebt waren. Alle Informationen sollten in einer gemeinsamen Messwertdatei abgespeichert werden.

  Die früher aus zwei 19" Schränken bestehende Elektronik wurde durch ein EDC100 ersetzt, das mit 4ETF Messkarten voll bestückt ist. Die DMS Eingänge können auf dem spezifischen Panel angepasst werden.

Um den heutigen Sicherheitsvorschriften gerecht zu werden, mussten die Schütze des Hydraulikaggregates durch Sicherheitsschütze ersetzt werden. Die Auswertung für alle Kanäle wurde mittels WIN MTPC realisiert.

Eine dabei stehende Tischprüfmaschine wurde zeitgleich ebenfalls mit der WIN MTPC Software ausgestattet. Beide Maschinen werden daher gleich bedient.