Modernisierung einer INSTRON 1126 (TT KM), Baujahr 1966 

Typ:
Instron 1126
Anwendung: Metallprüfungen
Umrüstung:
EDC120, DDA06, neuer DC-Motor anstelle des Hydraulikmotors.
Besonderheiten:
kein Öl, kein Lärm, keine Wärmeentwicklung mehr.


Eigenschaften

Diese Maschine war beim Kauf (damals) absolut das Beste, was auf dem Markt erhältlich war. Kraftbereich 25t Zug/Druck, Kugelumlaufspindel, Geschwindigkeit 200 mm/min immer umschaltbar, ohne auf Stop gehen zu müssen, Weg-/Kraft-/Dehnungsregelung, XYt-Schreiber, Röhrentechnik.
Antrieb: Hydraulikmotor

Modernisierung 1986

DOLI rüstete diese Maschine bereits 1986 mit der damaligen DOLI Elektronik nach und integriert die erste digitale Regelung. Da der Kunde der digitalen Elektronik nicht traute, wurde die Röhrenelektronik der Maschine so beibehalten, dass ein Umschalten in den alten Zustand möglich blieb - es wurde nie zurückgeschaltet.
Der Antrieb mit dem Hydraulikmotor wurde 1986 belassen.
ELARM3000 mit XY-Recorder und 'Digital'-Drucker.

Modernisierung 1998

1998 wurde diese Maschine von DOLI auf EDC Elektronik mit einem 2,2 KW Motor anstelle des Hydraulikmotors umgerüstet.
EDC100 mit DDA06, PC und MTPC Software.

DOLI hat inzwischen mehrere Maschinen diese Typs umgerüstet, eine Investition, die sich in diesem Lastbereich für den Kunden auf jeden Fall lohnt.

Modernisierung einer INSTRON 6022 Prüfmaschine

Typ:
Instron 6022
Anwendung:
Kabelprüfung, Kunststoffprüfung
Umrüstung:
EDC120, Inkrementalencoder auf vorhandenem Motor
Besonderheiten: 10V-Eingang für Long-Travel-Extensometer

Modernisierung eines INSTRON Ringvollautomaten 

Typ:
Instron 1121 Ringprüfmaschine, 10kN
Anwendung:
Gummiprüfung mit Ringvollautomat
Umrüstung: EDC120, inkrementaler Encoder auf vorhandenem Motor
Besonderheiten:
Das System ist jetzt voll automatisiert. Die Ringeinlegevorrichtung der Firma Zwick wurde mit der instron Prüfmaschine kombiniert.

Modernisierung einer INSTRON 1362 Prüfmaschine


Typ:
Instron 1362, 100kN
Anwendung:
Stahlprüfung in radioaktiver Umgebung
Umrüstung: EDC120, der vorhandene Motor wurde gegen einen AC-Motor ausgetauscht.
Besonderheiten:
Die Maschine wurde mit einem Hochtemperatur-Dehnungsaufnehmer und einem Heißzuggestänge mit Ofen ausgerüstet, der Arbeitsbereich liegt bei Temperaturen von bis zu 1.500°C.

Nachrüstung aus einer Hand. DOLI fungierte hier als Generalunternehmen für die Umrüstung und Anpassung der Prüfaufgaben.

Aufgabe war die Nachrüstung einer Prüfmaschine, die in einer Heißen Zelle (unter radioaktiver Umgebung) arbeiten soll. Als Antrieb wurde ein AC-Antrieb ausgewählt und mit dem EDC120 wurden die digitale Regelung und Messwerterfassung realisiert. Der Kunde wollte die WIN-MTPC Anpassung für "Strain Controlled Fatigue Testing" nach ASTM 606. DOLI hat als Generalunternehmen auch die Beschaffung und Installation der Temperaturkammer bis 1.500°C und des zugehörigen Dehnungsaufnehmers übernommen sowie die Konstruktion und die Herstellung des Heißzuggestänges realisiert. Die gesamte Anlage wurde von DOLI realisiert, installiert und mit dem Kunden abgenommen.

Modernisierung einer weiteren INSTRON 1362

Typ:
Instron 1362, 100kN
Anwendung:
4-Punkt-Biegeprüfung an Keramikproben
Umrüstung:
EDC120, Inkrementaler Encoder auf Motorwelle
Besonderheiten: Weit bessere Wegauflösung als vorher,
beste Regelbarkeit

Modernisierung einer INSTRON 1121 Prüfmaschine mit Videoextensometer

Typ:
Instron 1121
Anwendung:
Kunststoffprüfung
Umrüstung:
EDC120
Besonderheiten:
Videoextensometer für Dehnungsmessung

DOLIs NEWS

Januar 2016

DOLI wird 40 Jahre alt und bekommt eine neue Führung[mehr]


August 2015

Dynpack: Einstellungen Dynamik[mehr]


Dezember 2013

Physikalisch-Technische Bundesanstalt setzt auf Regelungstechnik von DOLI Elektronik[mehr]


August 2013

Längenmess- und Wiegestation für Rohrproben beschleunigt die Werkstoffprüfung[mehr]


Mai 2013

Anwendungsgrenzen der Rauschreduzierung durch die Integrationszeit[mehr]